Sticken von Hand – wie früher vor dem Kamin

wenn ich vor ein paar Jahren das Wort Sticken gehört habe, habe ich mir immer ältere Damen mit dem Stickrahmen auf dem Schoß vor dem Kamin vorgestellt. Ich hatte früher noch Sticken in der Schule im Handarbeitsunterricht und ich hatte es irgendwann gehasst. Vielleicht hat mir damals die Geduld gefehlt.
 
Heute macht mir das Sticken wieder einen riesigen Spass. Ich kann bei dieser mediativen Handarbeit hervorragend entspannen.
 
Ich habe festgestellt, das es der jüngeren Generation genauso geht. Sticken scheint wieder total „In“ zu sein. Ich konnte auch die 12-14 jährigen Schülerinnen meiner Textil AG an der Martin-Niemöller-Schule für Handstickerei begeistern.
 
Ich pimpe mit Blumenmustern oder der Sashikotechnik meine Jeans, Taschen – eigentlich alles mögliche – auf.
In meinen Workshops zeige ich dir in gemütlicher Runde, verschiedene Stickstiche, Kniffe und Tricks rund um das Handsticken.
 
Probiere es aus. In diesen hektischen Zeiten ist dieser schöne Zeitvertrieb ein gutes Mittel um wieder zur Ruhe zu kommen und seine Mitte zu finden.
 
Hier gehts zur Anmeldung